Welches Make-Up passt zu welchem Outfit?

Das Make-Up und das Outfit gehen Hand in Hand und sind gegenseitig voneinander abhängig. Nur so entfalten sie beim Gegenüber die richtige Wirkung und machen die Trägerin zu einem wahren Juwel.

Tages-Looks

Ein tagestauglicher Look ist dezent und fällt nicht mehr auf, als er muss. Wenn er Aufmerksamkeit auf sich zieht, dann tut er das mithilfe kleiner Details, die zunächst nur unscheinbar wirken. Das Make-Up sollte farblich sanft sein, Pastelltöne eignen sich gut und passen zu fast jedem Outfit. Dem Kleidungskodex im Büro entsprechen sie beispielsweise perfekt. Ein leichter Glitzer-Effekt darf ebenfalls sein, wenn die Farben grundsätzlich zusammenpassen. Grundsätzlich gilt: Helle Farben beim Make-Up passen zu heller Kleidung, dunklere Farben kommen bei dunkleren Pastelltönen perfekt zur Geltung.

Freizeit-Looks

In der Freizeit kommt es darauf an, wie man rüberkommen möchte. Wenn man nur einkaufen oder zum Sport geht, sollten Make-Up und Outfit nicht allzu auffällig sein und höchstens etwas die Weiblichkeit betonen. Mascara und ein nettes Casual-Outfit sind völlig ausreichend, um die attraktivsten Facetten des weiblichen Körpers zu betonen; wer will, kann auch eine leichte, dezente Grundierung auftragen. Das Make-Up und das Outfit müssen vor allem praktisch sein und dürfen bei allem, was man vorhat, nicht stören oder verwischen.


Party- und Abend-Looks

Ein Party-Look darf ruhig so stark auffallen, dass er die Betrachter schon fast anschreien könnte. Ein schrilles, freizügiges Outfit, das sowohl Haut zeigt als auch Kreativität und modischen Mut beweist, ist ideal für eine Party und setzt auf das passende Make-Up. Zur Party darf man ruhig auch mal den lila Lippenstift oder den orangefarbenen Lidschatten hervorholen und damit experimentieren, so viel man möchte. Die kunstvollen Zeichnungen rund ums Auge, die man mit einem dünnen Kajalstift zeichnen kann, sind ebenfalls für die Party wie gemacht. Für ein Abend-Event sollte man sich hingegen etwas zurücknehmen, wenn es ums Schrille geht. Das Make-Up zum Abendkleid oder zum Kostüm darf aber natürlich auch auffallen, nur auf andere Art und Weise. Smokey Eyes und ähnlich feminine, sexy Looks sind perfekt für diesen Anlass. Auch diese kann man kunstvoll ausgestalten, man geht dabei lediglich dezenter vor.

Während der Party-Look auffällt, weil der knallige Lidschatten etwas mehr als nur die Augenlider färbt, macht der Abend-Look durch seine Perfektion auf sich aufmerksam und setzt auf Techniken, die stilvoll und etwas extravaganter die schönsten Partien des weiblichen Gesichts betonen. So fällt nicht nur das edle Abendkleid auf, sondern auch die schöne Dame, die es präsentiert.