Glanz, Glamour, Eleganz – Wie sich Promifrauen am Abend kleiden

Vor allem auf Partys glänzen die Promidamen in märchenhaften Garderoben. In raffinierten Abendkleidern sind sie eine Augenweide für das Publikum.

Der volle Luxus


Schauspielerinnen, Musikerinnen oder Models – sie alle lassen es sich nicht nehmen, bei Galas, Bällen, Partys oder anderen öffentlichen Veranstaltungen in luxuriösen und eleganten Abendkleidern im Rampenlicht zu stehen. Den Stars werden die Kleider auf den Leib geschneidert. Egal, ob von einem bekannten Designer oder einem aufstrebenden Jungtalent – das Dress muss auffallen und individuell sein, Stoffe und Schnitte sind exquisit. Auch viele Modemarken haben sich inzwischen die Promifrauen als Werbeikonen gesichert.

Marken und Namen

Ob enges Cocktailkleid oder Bustierkleid mit weitem Rock – sowohl Catherine Zeta-Jones als auch Heidi Klum oder Katie Holmes sehen in ihren Abendkleidern bezaubernd aus. Sie strahlen Selbstbewusstsein, Weiblichkeit und Lebensfreude aus. Aus dem Hause Betty Barclay hat sich in den letzten Jahren die Modemarke Vera Mont durchgesetzt. Sie kleidet Prominente zu vielen Anlässen festlich, elegant und luxuriös ein. Der Lizenzpartner von „Popstars“ gewann bereits einige Auszeichnungen. 2010 erhielt das Modelabel den OK! Style Award für besonders kreative und innovationsträchtige Mode. Bereits zum dritten Mal wurde Vera Mont 2011 zum Partner des „new faces award Film 2011“gekürt. Stars wie Natalia Avelon, Ruth Moschner oder Mariella Ahrens bevorzugen die Mode von Vera Mont, vor allem aber die Kollektionen aus Seide mit viel Faltenwurf. Weiterhin erfreuen sich die Kleiderkollektionen von Diane von Fürstenberg großer Beliebtheit. Auch das Modelabel BCBG Max Azria wird von Stars bevorzugt. Bekannte Berühmtheiten wie Catherine Zeta-Jones, Alicia Keys, Miley Cyrus und Victoria Beckham gehören zu den Stammkundinnen. Carla Bruni, Ehefrau von Nicolas Sarkozy, zeigt sich hingegen gern in einer Abendgarderobe des mittlerweile verstorbenen italienischen Modeschöpfers Fausto Sarli, dessen Kreationen schon Liz Taylor begeistert hatten.