Die fünf interessantesten Kurzhaarfrisuren der Stars (Frauen)

Glamour und Weiblichkeit bei den weiblichen Stars entstehen nicht zwangsläufig mit langen Haaren. Auch pfiffige Kurzhaarschnitte sorgen für Aufsehen und animieren zum Nachahmen.

Vom Bob bis zum Igel


Wann immer sich weibliche Stars von ihrer Haarpracht trennen, werden sie zum großen Thema in Mode- und Frisurenzeitschriften. Denn die radikale Frisurenänderung kann ein Hinweis auf wichtige persönliche Veränderungen des Stars darstellen, kann aber genauso gut ein medienwirksames Werbemittel sein. Manchmal stecken auch berufliche Gründe dahinter, zum Beispiel eine neue Filmrolle. Kurzhaarfrisuren verändern den Typ, sie machen reifer, femininer und irgendwie erwachsener, wie der Pixie Cut von Evan Rachel Wood beweist. Auch Popsängerin Pink schwört auf kurze Haare. Der Bob gehört zu den Klassikern. Er ist schlicht, für glattes und lockiges Haar gleichermaßen geeignet. Punk- und Emo-Look machen auch vor prominenten Frisuren nicht halt. Mit viel Gel und strengem Seitenscheitel sorgen Promis für ein extravagantes, braves Auftreten, das nicht selten in krassem Gegensatz zu ihren Skandalen steht. Freche Igelfrisuren sind nicht nur männlichen Stars vorbehalten, sondern zeigen auch die prominenten Damen in einem jugendlichen, frischen und frechen Look. Aber auch Fransen mit längeren Nackenhaaren, Seitensträhnen und ein langer Pony sind immer wieder gefragt. Ganz besonders radikal zeigte sich Amber Rose vor einigen Jahren mit einer Beinah-Glatze. Doch gehören derartig krasse Verwandlungen eher zu den Seltenheiten. Die meisten Promidamen bevorzugen Kurzhaarfrisuren, die noch stylbar sind. Sie machen sich damit zu Frisur-Ikonen in der Modewelt.

Es darf geschummelt werden

Gestern noch kurze Haare, heute wieder lang. Manchmal wundert man sich, wie schnell Promihaare wachsen. Natürlich wird hier getrickst: Haar-Extensions machen es möglich, dass die Promifrauen immer wieder mit neuem Glanz und Glamour aufwarten. Vor allem dann, wenn die neue Kurzhaarfrisur beim Publikum nicht ankommt.