Ketten, Ringe, Ohrschmuck – so schmücken sich die Promis

Wer auffallen will, hilft nicht nur mit Kleidung, sondern auch außergewöhnlichen Schmuckstücken nach. Mit ausgefallenen Ketten und Ringen glänzen und bestechen die Stars im Blitzlicht noch mehr.

Es blitzt und funkelt: Bling Bling


Bling Bling heißt das Zauberwort aus der Hip-Hop-Szene, das den Schmuck der Promis am besten kennzeichnet. Es müssen keine Diamanten oder andere kostbare Juwelen sein, die im Licht glitzern. Vielmehr haben die Stars auch die glänzenden Eigenschaften von Strass, Zirkonia, Edelstahl und Chrom entdeckt, die von Hip-Hop-Stars schon seit Langem geschätzt werden. Bling Bling steht für große Schmuckstücke, die protzig aussehen und den Schein von Reichtum und Wohlstand geradezu herausschreien. Armbanduhren, Armreifen und Ringe sind groß, klobig und mit vielen Glitzersteinen besetzt. Riesige Ohrringe aus buntem Glas oder Kunststoff werden als Ersatz für echte Juwelen getragen. Ketten sind aus silbrig glänzenden, polierten Gliedern aus Edelstahl gefertigt und mit auffälligen Anhängern versehen. Je ausgefallener und größer die Formen, umso beliebter sind diese Schmuckstücke in der prominenten Modewelt. Auch hier geht es einzig und allein darum, den äußeren Anschein zu wahren. Zierlich sind einzig die Fußkettchen, mit denen sich einige Stars schmücken. Gern tragen Promis auch Schmuck wie zu Großmutters Zeiten. Hierbei sind schwere Goldketten und große Schmucksteine sehr gefragt.

Was der Schmuck aussagt

Häufig stecken Minderwertigkeitsgefühle hinter übertriebenem Schmuck. Je größer die einzelnen Teile, je aufwendiger und glänzender, desto mehr sollen Außenstehende beeindruckt und geblendet werden. Reichtum, egal, ob vorhanden oder nicht, wird aufdringlich zur Schau gestellt. Das ist jedoch auch genau das, was die Zielgruppe will. Auch wenn der Schmuck nur geliehen ist, der Star in finanziellen Schwierigkeiten steckt, wird so die vermeintlich heile Welt der Promis in den schillerndsten Farben dargestellt.