27. Februar 2012, 16:25 Uhr | Kategorien: Allgemein, Fashion | Kommentar verfassen

Oscars 2012: Die Mode der 84. Academy Awards

In der Nacht zum Montag war es wieder einmal soweit: Die Oscars wurden verliehen. Die mittlerweile 84. Verleihung der jährlichen Academy Awards blieb in diesem Jahr frei von Skandalen und Überraschungen. Wie erwartet konnte der moderne Stummfilm „The Artist“ in den wichtigsten Kategorien abräumen – gleich 5 der begehrten Oscars gingen an den in den höchsten Tönen gelobten Film. Konnte die Mode der Oscars 2012 auf dem roten Teppich genauso überzeugen?

Red Carpet Trends der Oscars 2012

Auffallend war, dass in diesem Jahr offenbar keiner der Damen nach einer allzu extravaganten Robe zumute war. Keine der Schauspielerinnen konnte bei den Oscars 2012 mit ihrem Look aus der Masse der hauptsächlich weißen, schwarzen und roten Kleider herausstechen – und zwar sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Einen richtigen Fashion-Ausrutscher gab es nämlich nicht! Vielmehr setzten die Stars bei dem 84. Oscars auf schlichte Eleganz. Neben jenem konnte noch ein weiterer Trend ausgemacht werden, nämlich eine betonte Hüftregion. Ein großer Teil der Roben war nämlich an jener Körperstelle verziert oder aber mit einem Gürtel ausgestattet, sodass selbst bei den schlankeren Damen ein paar Rundungen auf die Hüften gezaubert wurden. Ob Brosche, Schößchen oder Rüschen – kaum eine Robe verzichtete auf den aktuellen Modetrend.


 

Die schönsten Looks vom roten Teppich

Auch wenn die meisten weiblichen Stars mit ihren Kleidern kein Risiko eingingen, konnten einige von ihnen durch besonders stimmige Looks überzeugen. Eine von diesen war Gwyneth Paltrow, welche die wohl ausgefallenste Kreation trug. Die schlichte, aber dafür perfekt geschnittene weiße Robe aus der aktuellen Kollektion des Designers Tom Ford stach dabei aber nicht aufgrund ihrer selbst ins Auge – der Eyecatcher war hier vielmehr das gleichfarbige abnehmbare Cape. Ebenfalls in einem weißen Kleid konnte Darstellerin Rooney Mara überzeugen: Das eigens für sie designte Kleid von Givenchy war eine perfekte Verbindung aus schlicht, elegant und avantgardistisch.

Nun aber zu den farbigen Looks, die zu gefallen wussten! Zum einen wäre hier Penélope Cruz zu nennen, die in einem märchenhaften Traum aus Organza von Armani Privé zur Preisverlehung erschien. Einzig die etwas altbackene Frisur wollte nicht so ganz zu dem wunderschönen, fliederfarbenen Kleid passen. Zuletzt sind bei den Oscars 2012 zwei rote bzw. orange Kreationen aufgefallen: Michelle Williams wählte ein orginelles Louis Vuitton-Kleid aus Seide und Organza und kombinierte dieses mutig mit einer pinken Clutch. Ein hübsches Detail an dieser schulterfreien Robe: eine kleine, glitzernde Schleifchen-Brosche an der Hüfte. Emma Stone, die uns im Übrigen bereits bei den People’s Choice Awards mit ihrem Gespür für ausgefallene Looks begeisterte, setzte den Fokus hingegen mit ihrer leuchtenden Giambattista Valli-Kreation auf die Hals-Region, welche von einer äußerst dramatischen Schleife geziert wurde.


0 Kommentare für "Oscars 2012: Die Mode der 84. Academy Awards"

Schreiben Sie uns Ihre Meinung!